}

Kontakt

PD Dr. Alexander v. Schwerin

Forschungsthema im Projekt:
Lebenswissenschaften

Zur Person

Alexander v. Schwerin hat seine Forschungsschwerpunkte in der Geschichte der Lebenswissenschaften, der Wissenschaftspraxis sowie der Wissenschafts- und Risikopolitik. Nach dem Studium der Biologie, Philosophie und Wissenschaftsgeschichte in Bonn und Berlin hat er über die Geschichte der Genetik sowie den Zusammenhang von Tier- und Menschenversuchen im Nationalsozialismus promoviert. Nach Mitarbeit in der Präsidentenkommission der Max-Planck-Gesellschaft zur „Geschichte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus“ war er von 2005 bis 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Wissenschafts- und Pharmaziegeschichte der TU Braunschweig. Im Rahmen der Forschungsgruppe zur „Geschichte der Deutschen Forschungsgemeinschaft, 1920–1970“ und eines DFG-Projekts zu „Mutagene und Mutationen. Biologische und riskante Dinge in der Analytik der Biopolitik (1960-1979)“ hat er am Beispiel der Strahlenforschung die Bio- und Risikopolitik der DFG sowie die wissenschaftsbasierte Gefahrstoffpolitik in der Bundesrepublik untersucht. Er lehrt an der TU Braunschweig Wissenschafts-, Technik- und Pharmaziegeschichte.

Ausgewählte Publikationen

Schwerin, Alexander v.: Strahlenforschung. Bio- und Risikopolitik der DFG, 1920–1970. Studien zur Geschichte der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Bd. 10. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2015.

Schwerin, Alexander v.: "Mobilisierung der Strahlenforschung im Nationalsozialismus: Der Fall Boris Rajewsky." In: Moritz Epple, Johannes Fried, Raphael Gross und Janus Gudian (Hg.): "Politisierung der Wissenschaft". Jüdische Wissenschaftler und ihre Gegner an der Universität Frankfurt vor und nach 1933. Schriftenreihe des Frankfurter Universitätsarchivs, Bd. 5. Göttingen: Wallstein Verlag 2016, 417–446.

Schwerin, Alexander v. und Heiko Stoff (Hg.): "Lebensmittelzusatzstoffe – Eine Geschichte gefährlicher Dinge und ihrer Regulierung." 1950–1970. Technikgeschichte 81/3 (2014), 215–228.

Monographien

Schwerin, Alexander v.: Strahlenforschung. Bio- und Risikopolitik der DFG, 1920 bis 1970. Studien zur Geschichte der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Bd. 10. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2015.

Schwerin, Alexander v.: Experimentalisierung des Menschen. Der Genetiker Hans Nachtsheim und die vergleichende Erbpathologie, 1920–1945. Geschichte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus, Bd. 8. Göttingen: Wallstein Verlag 2004.

Schwerin, Alexander v.: Tierzucht, Strahlen und Pigmente. Genetik und die Herstellung von Tiermodellen für die Humangenetik. Hans Nachtsheim und die vergleichende und experimentelle Erbpathologie in Deutschland, 1920–1945. Diss. Med. Fak., Freie Universität Berlin 2002.

 

Herausgeberschaften

Schwerin, Alexander v., Heiko Stoff und Bettina Wahrig (Hg.): Biologics. A History of Agents Made from Living Organisms in the Twentieth Century. Studies for the Society for the Social History of Medicine, Bd. 16. London: Pickering & Chatto 2013.

Campos, Luis und Alexander v. Schwerin (Hg.): Making Mutations: Objects, Practices, Contexts. A Cultural History of Heredity Workshop at the Max Planck Institute for the History of Science, Berlin, 13–15 January 2009. Preprint des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte Nr. 393.

Balz, Viola, Alexander v. Schwerin, Heiko Stoff, H. und Bettina Wahrig (Hg.): Precarious Matters / Prekäre Stoffe. The History of Dange­rous and Endangered Substances in the 19th and 20th Centuries. Workshop at the Max Planck Institute for the History of Science, Berlin, 22.–24.3.2007. Preprint des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte Nr. 356.

 

Aufsätze in Sammelbänden

Schwerin, Alexander v.: "Life Sciences in the Max Planck Society." In: Florian Schmaltz, Jürgen Renn, Carsten Reinhardt und Jürgen Kocka (Hg.): Research Program History of the Max Planck Society: Report 2014–2017. Berlin: GMPG Research Program 2017, 56–62.

Campos, Luis und Alexander v. Schwerin: "Transatlantic Mutants: Evolution, Epistemics, and the Engineering of Variation, 1903–1930." In: Staffan Müller-Wille und Christina Brandt (Hg.): Heredity Explored. Between Public Domain and Experimental Science, 1850–1930. Cambridge: The MIT Press 2016, 395–415.

Schwerin, Alexander v.: "Mobilisierung der Strahlenforschung im Nationalsozialismus: Der Fall Boris Rajewsky." In: Moritz Epple, Johannes Fried, Raphael Gross und Janus Gudian (Hg.): "Politisierung der Wissenschaft". Jüdische Wissenschaftler und ihre Gegner an der Universität Frankfurt vor und nach 1933. Schriftenreihe des Frankfurter Universitätsarchivs, Bd. 5. Göttingen: Wallstein Verlag 2016, 417–446.

Schwerin, Alexander v.: “Die Mutanten schlagen zurück.” In: Nils Güttler, Margarete Pratschke und Max Stadler (Hg.): Wissen, ca. 1980. Zürich: Diaphanes 2016, 173–188.

Schwerin, Alexander v.: “X. X-Chromosom.” In: Birgit Kolboske, Axel C. Hüntelmann, Ina Heumann, Susanne Heim,Regina Fritz und Roman Birke (Hg.): Wissen Macht Geschlecht. Ein ABC der transnationalen Zeitgeschichte. Berlin: Edition Open Access 2016, 137–139.

Schwerin, Alexander v.: "From Agriculture to Genomics: The Animal Side of Human Genetics and the Organization of Model Organisms in the Longue Durée." In: Bernd Gausemeier, Staffan Müller-Wille und Ed Ramsden (Hg.): Human Heredity in the Twentieth Century. Studies for the Society for the Social History of Medicine, Bd. 15. London: Pickering & Chatto 2013, 113–125.

Schwerin, Alexander v., Heiko Stoff und Bettina Wahrig: "Biologics. An Introduction." In: Alexander v. Schwerin, Heiko Stoff und Bettina Wahrig (Hg.): Biologics. A History of Agents Made from Living Organisms in the Twentieth Century. Studies for the Society for the Social History of Medicine, Bd. 16. London: Pickering & Chatto 2013, 1–32.

Schwerin, Alexander v.: "Österreich im Atomzeitalter: Anschluss an die Ökonomie der Radioisotope." In: Silke Fengler und Carola Sachse (Hg.): Kernforschung in Österreich. Wandlungen eines interdisziplinären Forschungsfeldes 1900–1978. Wissenschaft, Macht und Kultur in der modernen Geschichte, Bd. 1. Wien: Czernin Verlag 2011, 367–394.

Schwerin, Alexander v., Gerhard Baader, Susan E. Lederer, Morris Low und Florian Schmaltz: "Pathways to Human Experimenta­tion, 1933–1945: Germany, Japan, and the USA." In: Carola Sachse und Mark Walker (Hg.): Politics and Science in Wartime. Comparative International Perspectives on the Kaiser Wilhelm Society. Osiris, Bd. 20. Chicago: University of Chicago Press 2005, 205–231.

Schwerin, Alexander v.: "Close to the State and Oriented Toward the Fundamentals. Research on Radiation and Radioactivity in the Biosciences 1920–1970." In: Mark Walker, Karin Orth, Ulrich Herbert und Rüdiger vom Bruch (Hg.): The German Research Foundation 1920–1970. Funding Poised between Science and Politics. Beiträge zur Geschichte der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Bd. 6. Stuttgart: Steiner 2013, 283–298.

Schwerin, Alexander v.: "Mutagene Umweltstoffe: Gunter Röhrborn und eine vermeintlich neue eugenische Bedrohung." In: Anne Cottebrune und Wolfgang U. Eckart (Hg.): Das Heidelberger Institut für Humangenetik: Vorgeschichte und Ausbau (1962–2012). Festschrift zum 50jährigen Jubiläum. Heidelberg: Institut für Humangenetik 2012, 106–129.

Schwerin, Alexander v.: "Humangenetik im Atomzeitalter: Von der Mutationsforschung zum genetischen Bevölkerungsregister." In: Anne Cottebrune und Wolfgang U. Eckart (Hg.): Das Heidelberger Institut für Humangenetik: Vorgeschichte und Ausbau (1962–2012). Festschrift zum 50jährigen Jubiläum. Heidelberg: Institut für Humangenetik 2012: 82–105.

Schwerin, Alexander v.: "From the Atomic Age to Anti Aging: Shaping the Surface Between the Environment and the Organism." In: Mathias Grote und Max Stadler (Hg.): Membranes, Surfaces, Boundaries. Interstices in the History of Science, Technology and Culture. Preprint des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte Nr. 420, 135–157

Schwerin, Alexander v., und Rainer Karlsch: "Die Außenstelle Oberschlema und die Kriegsforschungs­aufträge des KWI für Biophysik." In: RADIZ Schlema e.V. und Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften (Hg.): Forschung für den Strahlenschutz in den Kriegsjahren 1942 bis 1944. Zur Geschichte des Radiumforschungsinstituts Oberschlema, der Außenstelle des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Bio­physik in Frankfurt am Main, unter Leitung von Professor Dr. Boris Rajewsky (Wissen­schafts­historisches Kolloquium in Bad Schlema am 24. Oktober 2008). Bad Schlema: RADIZ 2011, 25–61.

Schwerin, Alexander v.: "Staatsnähe und Grundlagenorientierung: Biowissenschaftliche Strahlen- und Radioaktivitätsforschung 1920–1970." In: Karin Orth und Willi Oberkrome (Hg.): Die Geschichte der Deutschen Forschungs­gemeinschaft 1920–1970. Forschungsförderung im Spannungsfeld von Wissenschaft und Politik. Beiträge zur Geschichte der Deutschen Forschungs­gemeinschaft, Bd. 4. Stuttgart: Steiner Verlag 2010, 309–324.

Schwerin, Alexander v.: "Die Deutsche Atomkommission. Eine biopolitische Institution der frühen Bundesrepublik und die Natura­li­sie­rung der Risikopolitik." In: Axel C. Hüntelmann und Michael C. Schneider (Hg.): Jenseits von Humboldt - Wissenschaft im Staat 1850–1990. Berliner Beiträge zur Wissenschafts­geschichte, Bd. 13. Frankfurt: Peter Lang Verlag 2010, 103–116.

Schwerin, Alexander v.: "The Origins of German Biophysics in Medical Physics (1900–1930)." In: Hellmuth Trischler und Mark Walker (Hg.): Physics and Politics. Research and Research Support in Twentieth Century Germany in International Perspective. Beiträge zur Geschichte der Deutschen Forschungs­gemeinschaft, Bd. 5. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2010, 37–59.

Schwerin, Alexander v. und Luis Campos: "The Making of 'Making Mutations.'" In: Luis Campos und Alexander v. Schwerin (Hg.): Making Mutations: Objects, Practices, Contexts. A Cultural History of Heredity Workshop at the Max Planck Institute for the History of Science, Berlin, 13-15 January 2009. Preprint des Max-Planck-Institutes für Wissenschaftsgeschichte Nr. 393, 3–8.

Schwerin, Alexander v.: "1961: Die Contergan-Bombe. Der Arzneimittelskandal und die neue risikoepistemische Ordnung der Massen­konsumgesellschaft." In: Nicholas Eschenbruch, Viola Balz, Ulrike Klöppel und Marion Hulverscheidt (Hg.): Magic Bullets. Arzneimittelgeschichte Im 20. Jahrhundert. Bielefeld: transcript 2009, 255–282.

Schwerin, Alexander v.: "Medical Physicists, Biology, and the Physiology of the Cell (1920–1940)." In: Luis Campos und Alexander v. Schwerin (Hg.): Making Mutations: Objects, Practices, Contexts. A Cultural History of Heredity Workshop at the Max Planck Institute for the History of Science, Berlin, 13–15 January 2009. Preprint des Max-Planck-Institutes für Wissenschaftsgeschichte Nr. 393, 231–258.

Schwerin, Alexander v.: "Der gefährdete Organismus. Biologie und Regierung der Gefahren am Übergang vom 'Atomzeitalter' zur Umweltpolitik (1950–1970)." In: Florence Vienne und Christina Brandt (Hg.): Wissensobjekt Mensch. Humanwissenschaft­liche Praktiken im 20. Jahrhundert. Berlin: Kadmos 2008, 187–214.

Schwerin, Alexander v.: "Seeing, Breeding and the Organisation of Variation. Erwin Baur and the Culture of Mutations in the 1920s." In: Staffan Müller-Wille, Hans-Jörg Rheinberger und John Dupré (Hg.): A Cultural History of Heredity IV: Heredity in the Century of the Gene. Preprint des Max-Planck-Institutes für Wissenschaftsgeschichte Nr. 343, 259–278.

 

Aufsätze in Fachzeitschriften

Schwerin, Alexander v.: "Shaping Vulnerable Bodies at the Thin Boundary Between Environment and Organism. Skin, DNA Repair, and a Genealogy of DNA Care Strategies." Science in Context 28/3 (2015), 427–464. doi:10.1017/S0269889715000162.

Schwerin, Alexander v. und Heiko Stoff: "Lebensmittelzusatzstoffe – Eine Geschichte gefährlicher Dinge und ihrer Regulierung, 1950–1970." Technikgeschichte 81/3 (2014), 215–228.

Schwerin, Alexander v.: "Vom Gift im Essen zu chronischen Umweltgefahren: Lebensmittelzusatzstoffe und die risikopolitische Institutionalisierung der Toxikogenetik in Westdeutschland, 1955–1964." Technikgeschichte 81/3 (2014), 251–274.

Schwerin, Alexander v.: "Low Dose Intoxication and a Crisis of Regulatory Models. Chemical Mutagens in the Deutsche Forschungs­gemeinschaft (DFG), 1963–1973." Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 33/4 (2010), 401–418.

Schwerin, Alexander v.: "Prekäre Stoffe. Radiumökonomie, Risikoepisteme und die Etablierung der Radioindikatortechnik in der Zeit des Nationalsozialismus." N.T.M. Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 17 (2009), 5–33.

Schwerin, Alexander v.: "30 Jahre 'Geschichte der Gouvernementalität' und die Notwendigkeit von mehr Geschichte des Wissens." Comparativ 17 (2007), 123–137.

Schwerin, Alexander v.: "Tiere vermehren - Institutionen vergrößern. Die Versuchstiere der Notgemeinschaft Deutscher Wissenschaft, 1920–1931." Verhandlungen zur Geschichte und Theorie der Biologie 11 (2005), 353–365.

 

weitere Publikationen

Vorträge

10/10/2016–12/10/2016
Workshop: "From Knowledge to Profit? Scientific Institutions and the Commercialization of Science," Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin
Max Planck Biosciences in the 1970s and the Struggle for New Directions

15/03/2016
Institutskolloquium des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
mit Jaromir Balcar: The Commercialization of Science within the Max Planck Society

     

weitere Vorträge