}

Kontakt

Dr. Gregor Lax

Forschungsthema im Projekt:

Geschichte der Erdsystemforschung in der Max-Planck-Gesellschaft

Zur Person

Die Hauptinteressenfelder von Gregor Lax liegen in der Geschichte der Wissenschaftspolitik, wissenschaftsorganisatorischer, -institutioneller und -struktureller Entwicklungen sowie der Entstehung, Entwicklung und Wirkmächtigkeit wissenschaftspolitischer Diskursformationen. Nach dem Masterprogramm "History, Philosophy and Sociology of Sciences" (HPSS) erfolgte 2014 die Promotion an der Universität Bielefeld, mit Schwerpunkt auf dem Verhältnis von Grundlagen- und Anwendungsforschung in innovations- und wissenschaftspolitischen Kontexten in der Bundesrepublik Deutschland seit 1945. Zwischen 2011 und 2014 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz (MPIC) im Rahmen eines institutshistorischen Projekts. 2014–2016 lagen die Forschungsschwerpunkte im Rahmen eines ebenfalls vom MPIC getragenen PostDoc Projekts auf der Geschichte der Atmosphärenwissenschaften in Deutschland. 2016–2017 folgte eine Tätigkeit beim Wissenschaftsrat als Referent der Abteilung Forschung, wo er die Evaluation umfangreicher Forschungsinfrastrukturvorhaben insbesondere aus den Atmosphären- und Erdsystemwissenschaften für eine Nationale Roadmap des Bundesministeriums für Bildung und Forschung betreute. Ferner befasste er sich dort u.a. mit Exzellenzförderstrategien, Transferprozessen sowie der aktuellen Debatte um einen möglichen Vertrauensverlust in die Wissenschaft. Seit Januar 2018 arbeitet Lax im Forschungsprogramm GMPG zur Geschichte erdsystemischer Forschung in der MPG.

 

Profil auf der Seite des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte

Ausgewählte Publikationen

Crutzen, Paul, Susanne Benner, Gregor Lax und Hans Günter Brauch (Hg.): Paul J. Crutzen: The Anthropocene. A New Phase of Earth History: Impacts for Science and Politics. Hamburg: Springer 2018 (im Erscheinen).

Lax, Gregor: "From Anthropogenic Influences to the Anthropocene. A Historical View on Paul Crutzen’s Research, since the 1970’s until Today." In: Paul Crutzen, Susanne Benner, Gregor Lax und Hans Günter Brauch (Hg.): Paul J. Crutzen: The Anthropocene. A New Phase of Earth History: Impacts for Science and Politics. Hamburg: Springer 2018 (im Erscheinen).

Schauz, Désirée und Gregor Lax: "Between Professional Devotion, National Needs, Fascists Claims and Democratic Virtues. The Language of Science Policy in Germany." In: David Kaldewey und Désirée Schauz (Hg.): Basic and Applied Research. Language and the Politics of Science in the Twentieth Century. New York: Berghahn 2018 (im Erscheinen), 76–104.

 

Herausgeberschaft:

Crutzen, Paul, Susanne Benner, Gregor Lax und Hans Günter Brauch (Hg.): Paul J. Crutzen: The Anthropocene. A New Phase of Earth History: Impacts for Science and Politics. Hamburg: Springer 2018 (im Erscheinen).

 

Monographien:

Lax, Gregor: Das ‚lineare Modell der Innovation‘ in Westdeutschland. Eine Geschichte der Hierarchisierung von Grundlagen- und Anwendungsforschung nach 1945. Baden-Baden: Nomos 2015.

 

Artikel in Sammelbänden:

Lax, Gregor: "From Anthropogenic Influences to the Anthropocene. A Historical View on Paul Crutzen’s Research, since the 1970’s until Today." In: Paul Crutzen, Susanne Benner, Gregor Lax und Hans Günter Brauch (Hg.): Paul J. Crutzen: The Anthropocene. A New Phase of Earth History: Impacts for Science and Politics. Hamburg: Springer 2018 (im Erscheinen).

Schauz, Désirée und Gregor Lax: "Between Professional Devotion, National Needs, Fascists Claims and Democratic Virtues. The Language of Science Policy in Germany." In: David Kaldewey und Désirée Schauz (Hg.): Basic and Applied Research. Language and the Politics of Science in the Twentieth Century. New York: Berghahn 2018 (im Erscheinen), 76–104.

Kant, Horst and Gregor Lax: "Chronik des KWI/MPI für Chemie." In: Horst Kant und Carsten Reinhardt (Hg.): 100 Jahre Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Institut für Chemie (Otto-Hahn-Institut). Facetten seiner Geschichte. Berlin: Archiv der Max-Planck-Gesellschaft 2012, 261–277.

Kant, Horst, Gregor Lax und Carsten Reinhardt: "Die Wissenschaftlichen Mitarbeiter des Kaiser-Wilhelm-/ Max-Planck-Instituts für Chemie (Kurzbiographien)." In: Horst Kant und Carsten Reinhardt (Hg.): 100 Jahre Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Institut für Chemie (Otto-Hahn-Institut). Facetten seiner Geschichte. Berlin: Archiv der Max-Planck-Gesellschaft 2012, 307–367.

 

Zeitschriftenartikel:

Lax, Gregor: "Zum Aufbau der Atmosphärenwissenschaften in der BRD seit 1968." NTM 24/1 (2016), 81–107.

Lax, Gregor: "Zur Etablierung des Jazz in Westdeutschland nach dem Zweiten Weltkrieg." Jazzpodium 6 (2014), 36–39.

Crutzen, Paul, Gregor Lax und Carsten Reinhardt: "Paul Crutzen on the Ozone Hole, Nitrogen Oxides, and the Nobel Prize." Angewandte Chemie 52/1 (2013), 48–50.

 

Berichte/Rezensionen:

Harmant, Olivier, Ellen Irons, Gregor Lax, Dariya Manova, Anna Lellie Svensson und Masahiro Terada: "A Slobjects Exercise: What’s in Our Pockets?" Anthropocene Curriculum 2014,  http://www.anthropocene-curriculum.org/pages/root/campus-2014/slow-media/a-slobjects-exercise-what-s-in-our-pockets/, zuletzt aufgerufen am 29. November 2017.

Lax, Gregor: "Anwendungsorientierung in der universitären Forschung. Historische Perspektiven auf eine aktuelle Debatte. 04.03.2011–05.03.2011, München." Tagungsbericht. H-Soz-u-Kult, 6. April 2011, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=3601, zuletzt aufgerufen am 29. November 2017.

weitere Publikationen

Vorträge

24-26/07/2019
Jahrestagung der History of Science Society, Utrecht
History of Earth System Sciences in the MPG

02/03/2018 (in Vorbereitung)
Abendrede anlässlich der Eröffnung der Paul Crutzen Graduate School in Mainz
From Anthropogenic Influences to the Anthropocene. Notes on Paul Crutzen’s Research since 1970 

23/11/2017
Vortragsreihe im Rahmen des Tropos-Kollquiums, Leibniz-Institut für Troposphärenforschung, Leipzig
Atmosphären- und Erdsystemforschung in Deutschland. Historische Perspektiven auf Wissenschaft zwischen Grundlagenforschung und gesellschaftlicher Relevanz

 

14/03/2016
Workshop: "Modernizing Climate in the Environmental, Atmospheric, and Geosciences: Nordic Contributions and the International Context", KTH Royal Institute of Technology, Stockholm
Sources, Sinks and Cycles. On the Formation Process of the Atmospheric Sciences in the Federal Republic of Germany

21/09/2015–23/09/2015
Fifth Sino-German International Conference: "Ethical Challenges of Science and Technology", Dalian University of Technology (China)
From 'Basic Research' to 'Geo-Engineering'. Atmospheric Scientists in the Federal Republic of Germany

12/05/2015
Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
Atmosphären- und biogeochemische Forschung am MPIC, 1968–2000

04/02/2015
Max-Planck-Institut für Chemie, Mainz
Atmosphärenchemie am MPIC, 1968–1978

11/2014
"Anthropocene Campus 2014", Workshop-Konferenz des Hauses der Kulturen der Welt und des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte
Slobjects (Gruppenpräsentation)

07/08/2015
Max-Planck-Institut für Chemie, Mainz
Zur Ansiedlung der Atmosphärenchemie am MPIC, 1959–1968

20/02/2014–22/02/2014
International Conference: "Basic Science and Applied Science", Universität Bonn
‘Grundlagenforschung‘ and ‘Anwendungsforschung‘ in Science Policy Contexts in Western Germany after World War II

04/06/2012
Vortragsreihe am Institut für Wissenschafts- und Technikforschung, Universität Bielefeld
Ein human(istisch)es Antlitz für Grundlagen- und Anwendungsforschung in der BRD in den 1950ern

19/06/2011
Kolloquium "Wissenschaftsgeschichte", Universität Bielefeld
Die Attraktivität der Linearität. Zur Entstehung einer Innovationsrhetorik

 

weitere Vorträge