Betriebsausflug des Fritz-Haber-Instituts, Berlin (1953)
Quelle: Archiv der Max-Planck-Gesellschaft, Berlin-Dahlem

Sozialgeschichte und Öffentlichkeit

Der Forschungsschwerpunkt Sozialgeschichte nimmt die Organisationsstrukturen der Max-Planck-Gesellschaft als wissenschaftlicher Großbetrieb und sozialer Organismus in den Fokus, die soziale Differenzierung der Mitglieder und Mitarbeiter, ihre spezifischen Arbeitsweisen, die Entwicklung von Bezahl- und Tarifstrukturen, die Etablierung von Zeitverträgen wie Elementen der betrieblichen Mitbestimmung. Die Forschungsfragen zum Bereich der Öffentlichkeit betreffen die Entwicklung von Kommunikationsstrategien und einer professionellen Öffentlichkeitsarbeit nach innen und außen, die Konstruktion und Vermittlung eines Bildes von der Max-Planck-Gesellschaft und schließlich ihre Reaktion auf gesellschaftliche Problemlagen und Diskussionen, wie die Bildungsdiskussion oder Tierversuche.